Osterhäschen-Anhänger

Aktualisiert: Sept 17

Kombi aus Naturmaterialien, alten Buchseiten und eine rote Eyecatcher-Schleife


Die besonders schlichten Sachen finde ich meistens am schönsten. Hin und wieder muss es auch Farbe sein oder das wirklich aufwendige DIY, aber an anderen Tagen möchte ich es schlicht und einfach haben - ohne viel Schischi!

Und heute ist wieder so ein Tag.


Seit ihr eher für den schlichten Look oder braucht ihr auch hin und wieder Schischi?


Da mein heutiges DIY recht schlicht und einfach daher kommt ist auch die Materialliste nicht lange.


Materialliste:

- biegsame Äste (z. B. Trauerbirke)

- Bändchen

- Buchseiten oder anderes Papier

- Nadeln und Draht


Ich habe euch auch eine kleine Anleitung in Bildern mitgebracht (von links nach rechts).


1. Zuerst werden die Buchseiten zu einem Origami-Hase gefaltet. Es gibt viele gute YouTube-Videos.

2. Danach mit einer dünnen Nadel ein Loch nahe am Kopf durchbohren und dann mit einer dickeren Nadel das Loch erweitern und ein Bändchen durchfädeln.

3. Nun wird der kleine Kranz gebunden.

4. Am Kränzchen einen Faden befestigen um ihn später an Äste aufhängen zu können.

5. Zum Schluss wird der Origami-Hase in den Kranz gehängt und mit einer Schleife befestigt.

6. Fertig!


Ich hoffe Euch gefällt diese schlichte Osterdekoration.


Viele Grüße,

Franziska

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen