Kranz aus Bohnenkraut

Selbstgebundener Kranz aus verblühten Bohnenkraut

Dieses Jahr habe ich wieder ein einjähriges Bohnenkraut angesäht und es ist herrlich groß und buschig geworden. Es hat auch herrlich geblüht, in einem hellen Lila, und ich liebe ja auch den Duft von Kräutern.


Einen großen Teil habe ich vor der Blüte abgeschnitten und in der Wohnung getrocknet. Als es trocken war abgezupft und in ein Glas getan um es später verwenden zu können. Den anderen Teil habe ich einfach stehen lassen für die Bienen und jetzt im Herbst habe ich es abgeschnitten. Es hat immer noch diesen herrlichen Duft und das Grün hat sich verwandelt in ein tiefes Dunklegrün bis zu einem dunklen kräftigen Lilaton. Ich habe mich sofort in diese Farbnuancen verliebt und konnte es dann natürlich nicht mehr wegschmeißen. Aber was daraus machen?


Ich entschloss mich sie zu einem Kranz zu binden, auf mein Betontablett zu legen und noch ein paar Kerzen darauf zu arrangieren.

Die Kerzen sind auch ein DIY der Sonne. Sie standen den ganzen Sommer draußen als Windlicht. Durch die heiße Sonne haben sie sich verformt und sind etwas ausgebleicht. Sie haben jetzt einen Ombre-Look erhalten und ganz eigenwillige, individuelle Formen. Ich habe nur noch den Boden begradigt und fertig war das Arragement.


Wie gefällt´s euch?


Viele Grüße,

Franziska

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen