Erinnerungen verewigen

Aktualisiert: Sept 17

Blumensträuße festhalten für die Ewigkeit

Ich finde es immer total schade, wenn Blumensträuße immer recht schnell verblühen, besonders wenn man sie von einem lieben Menschen bekommt.

Sie stehen dann da, in ihrer Vase und sehen von Tag zu Tag trauriger aus, bis sie langsam verwelken oder vertrocknen.


Ich fand es besonders schade, als ich rote Rosen von meinem Freund bekommen habe. Denn für mich ist ein Strauß roter Rosen immer noch etwas sehr besonderes. Man bekommt ihn nicht alle paar Tage oder Jahre, sondern an besonderen Anlässen (z. B. Geburtstag, Valentinstag, Jahrestag etc.).

Daher habe ich beschlossen, die hübschen Rosen zu trocknen und ihnen irgendwann ein neues Leben zu schenken. Aber was nur daraus machen?


Ich muss sagen, es hat eine ganze Weile gedauert bis mir etwas eingefallen ist. Den ich habe sie tatsächlich dieses Jahr zum Valentinstag bekommen und dass ist ja auch schon paar Monate her. Schlussendlich bin ich auf die Idee zu kommen eine Wanddekoration bzw. Kunstwerk daraus zu machen. Ich wollte, dass es besonders aussieht, nicht einfach 0815 und so bin ich auf der Suche gegangen nach einer passenden Form für mein Wachskunstwerk. Wenn ich ehrlich bin, hat das schon eine ganze Weile gebraucht, bis ich die geeignete Form gefunden habe. Es wurde schlussendlich eine antike Muffinform.


Dafür ist die Anleitung total simpel:

Ihr benötigt nur eine Form (hier: antike Muffinform), Sojawachs oder Wachsreste, Metalldose zum Auflösen des Wachses und eure getrockneten Blütenblätter.


Die Wachsreste / das Sojawachs in die Metalldose geben und in ein Wasserbad stellen. Warten bis es aufgelöst ist evtl. ein paar mal umrühren. Die getrockneten Blütenblätter hineinlegen, das Wachs drübergießen und dann weitere Blütenblätter hineinstecken bevor das Wachs trocken ist. Wachs trocknen lassen und das Werk aufhängen. Fertig!


Simpel oder?


Viele Grüße,


Franziska

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen